Was ist Needle FUE?

Was ist Needle FUE?

Dia Haartransplantation nach der FUE-Technik ist die am weitesten entwickelte Methode und hat den Markt revolutioniert.

Der Begriff FUE kommt aus dem Englischen: “Follicular Unit Extraction”

Die Haartransplantation nach der FUE-Technik ist die am weitesten entwickelte Methode und hat den Markt revolutioniert. Diese minimal-invasive Technik arbeitet mit einem Mikrometer (ca. 0,8mm), der in die Kopfhaut eindringt und so die einzelnen Haarfollikel entnimmt. Dies geschieht in der sogenannten Spendenzone, wo noch viel Eigenhaar vorhanden ist, meist am Hinterkopf. Dann werden die Follikel (mit 1-4 Haaren) dort eingepflanzt, wo sie benötigt werden. 

Needle FUE , ist eine Innovation. Ein weiterer Schritt in der Perfektion der Fue-Technik, die Entfernung der Follikel ist durch die feineren Werkzeuge (um bis zu 0.2mm) viel sauberer und beschädigt viel weniger Gewebe und dadurch auch weniger Follikel als bei der herkömmlichen Methode Microfue. Der Spenderbereich kann sich dadurch doppelt so gut und doppelt so schnell erholen.

Das Ergebnis einer Haartransplantation FUE ist hervorragend, da die Haarfollikel ganz nach ihrer natürlichen Wuchsrichtung eingepflanzt werden. Da die Haare oder Haarfollikel dort entnommen werden, wo sie genetisch NICHT mehr ausfallen, wird es auch an der neueingepflanzten Stelle am Oberkopf für immer wachsen und ein späterer Ausfall ist ausgeschlossen. Somit sind die Ergebnisse der Haarverpflanzung definitv und Sie müssen nicht fürchten, dass diese Haarfollikel jemals wieder ausfallen werden.

Vor der Entwicklung der FUE-Technik war die meistgenutzte Methode die FUT-Technik. Bei dieser mittlerweile nicht mehr so häufig angewandten Methode wurden am Hinterkopf ganze Hautstreifen mit Haarbewuchs durch ein Skalpell entnommen, und auf dem Oberkopf wieder eingepflanzt. Dies hat aber oft zu einem Spannungsgefühl bis hin zur Taubheit an diesen Stellen geführt, auch häufig unschöne Narben am Hinterkopf hinterlassen, und die bei einem Kurzhaarschnitt immer zu sehen sind.

Daraus ergibt sich der grösste Vorteil der FUE-Technik. Es bleiben keinerlei Narben zurück in der Spenderzone. Die post-operative Erholung der Kopfhaut, sowohl an der Spenderzone als auch an den neu eingepflanzten Stellen, geht sehr schnell und nahezu schmerzfrei voran, so dass der Patient bereits nach 2-3 Tagen wieder zu seinem normalen Alltag zurrückkehren kann und keinerlei Narbenbildung am Hinterkopf zu befürchten hat.

 

IMG_3027

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben